Maurer-Mittelstufe auf Tour – Lernen vor Ort statt in der Schule

Wir waren einen ganzen Tag unterwegs – in der ehemaligen NS- Ordensburg „Vogelsang“ in der Eifel: hier, wo die Nationalsozialisten versuchten, junge Menschen zu manipulieren und zu blindem gehorsam für die NS-Diktatur zu erziehen. Unser Referent, Herr Willems, vermittelte nicht nur theoretisch Ideologie und Menschenbild des Nationalsozialismus, sondern machte das Thema „Verführung“ und „Führung“ praktisch erlebbar. Die Zeitreise in die Vergangenheit macht nachdenklich und zeigt gleichzeitig auf erschreckende Weise wie aktuell das Thema ist. Wie äußert sich Diskriminierung heute in unserem Alltag? Lasse ich mich auch manipulieren? Welche Werte und Ideale werden heute Schülerinnen und Schülern vermittelt? Welche Schlüsse ziehe ich für mein eigenes Denken und Handeln?

Unser Fazit: Ein ganz besonders intensiver Tag im Rahmen unserer Ausbildung.

HEZ

Kreis Düren macht Jugendlichen ab 16 Jahren an Schulen & Berufskollegs ein Impfangebot

Der Kreis Düren macht Jugendlichen ab 16 Jahren an den weiterführenden Schulen ein Impfangebot. Schon in der ersten Unterrichtswoche nach den Sommerferien werden Impfteams in den jeweiligen Schulen im Kreisgebiet vor Ort sein.

„Wir wollen den Schutz vor dem Coronavirus in den Schulen weiter erhöhen. Die Impfung ist ein wichtiger Faktor, um sich und andere zu schützen und die Pandemie einzudämmen“, sagt Landrat Wolfgang Spelthahn.

Die Impfteams sind zu festen Zeiten in den weiterführenden Schulen. Auch die vier Berufskollegs des Kreises Düren werden – sogar mehrmals in der Woche – von den Impfärzten besucht. Für Kinder und Jugendliche von 12 bis 15 Jahren besteht weiterhin (neben den Kinderärzten) ein Impfangebot im Impfzentrum des Kreises Düren, immer samstags sowie am Mittwoch, 18. August, jeweils von 14 bis 20 Uhr. Bei der Impfung wird voraussichtlich der Impfstoff von „Biontech“ verwendet.

An folgenden Tagen besteht die Möglichkeit zur Erstimpfung am BKT:

An folgenden Tagen besteht die Möglichkeit zur Zweitimpfung am BKT:

Folgende Unterlagen sollen die impfwilligen Personen (ab 16 Jahre) bereithalten:

· Personalausweis
· Impfpass
· Aufklärungsmerkblatt
· Anamneseblatt/ Einverständniserklärung

Sollte es hierzu von Seiten der impfwilligen Personen Fragen geben, so können diese am Tag der Impfung an die Ärzte vor Ort gestellt werden.

Die einzelnen Klassen werden per Lautsprecherdurchsage zwischen 11:45 Uhr und 14:00 Uhr darüber informiert, ab wann sie zur Aula kommen können, damit es nicht zu Wartezeiten kommt.

Hervorragende Leistungen unserer Auszubildenden zum/zur Technischen Produktdesigner/in

Sechs Auszubildende des Berufskollegs für Technik Düren haben im Juni 2021 erfolgreich an der vorgezogenen Abschlussprüfung für Technische Produktdesigner teilgenommen.

Wir gratulieren Mostafa Abdo (Firma Ecoclean, Monschau), Victor Cremer (Firma Formenbau Schmitz, Jülich), Cindy Fast (Firma Bünder & Schmitt Maschinenbau, Zülpich), Jennifer Meier (Firma Voith Paper, Düren), Niklas Schmitz (Firma Formenbau Schmitz, Jülich) und Laura Zinga (Firma Maschinenbau-Technik W. Dürbaum, Düren)!

Die Prüflinge mussten in der Abschlussprüfung eine Anhängetraverse mit einer Anhängevorrichtung, die sich automatisch an einen Schrottbehälter ein- und ausklinkt, konstruieren. Exemplarisch zeigen wir hier die Konstruktion von Cindy Fast:

Besonders erfreulich ist, dass trotz der Schwierigkeiten auf Grund der Corona-Situation und dem damit verbundenen Distanzunterricht die Prüfungsergebnisse sehr gut ausgefallen sind. In der Abschlussprüfung für Technische Produktdesigner/-innen haben die Schüler/-innen des Berufskollegs für Technik Düren zweimal die Note sehr gut, dreimal gut und einmal befriedigend erreicht.

Konstruktives Miteinander – Gemeinsam (digitale) Herausforderungen meistern

Diese hervorragenden Prüfungsergebnisse konnten nur durch den großen Einsatz aller Beteiligten erzielt werden. Das große Interesse der Schüler/-innen an den zu lernenden Inhalten, die sie für die Konstruktion von Bauteilen und Anlagen benötigen, und ihre vorbildliche Mitarbeit auch im Distanzunterricht müssen hier besonders erwähnt werden. Wir danken aber auch den ausbildenden Betrieben für die tolle Unterstützung, die diese erfolgreiche Ausbildung erst ermöglichten und ihren Auszubildenden auch unter Corona-Bedingungen alles mitgegeben haben, was sie für einen erfolgreichen Start in ihr Berufsleben benötigen.

Trotz der Corona-bedingten enormen Einschränkungen für Schulen freuen wir uns, dass es uns dennoch gelungen ist, die Lerninhalte vollständig zu vermitteln. Wir sind stolz darauf, dass in unserer Schule der Distanzunterricht sofort nach dem Lockdown begonnen hat und im Bildungsgang Technische Produktdesigner fast kein Unterricht ausgefallen ist.

Hürden erfolgreich nehmen – Die berufliche Karriere vorbereiten

Seit einigen Jahren unterrichten wir im Bildungsgang Technische Produktdesigner am Berufskolleg für Technik auch junge Menschen mit Migrationshintergrund. Einer von Ihnen ist Mustafa Abdo.

Herr Abdo stammt aus Syrien. Er ist mit seiner Familie 2007 zuerst in den Libanon geflohen. Dort musste er zunächst innerhalb von zwei Jahren das lateinische Alphabet und die englische Sprache erlernen, da der Unterricht an seiner neuen Schule in Englisch durchgeführt wurde.

Nach bestandener Abschlussprüfung kam Herr Abdo 2015 als Flüchtling nach Deutschland. Bereits 2016 schloss er den ersten Deutschkurs erfolgreich mit der Niveaustufe B1 ab. Da sein Vater Schreiner ist und er seit seiner Kindheit mit Holz gearbeitet hat, absolvierte er in dieser Zeit auch ein Praktikum als Schreiner und baute selbständig ein Musikinstrument. 2017 arbeitete er als Paketzusteller und erlangte die Niveaustufe B2 in Deutsch.

Anschließend hätte er gerne eine Ausbildung als Geigenbauer begonnen, bekam aber leider keinen Ausbildungsplatz. Stattdessen begann er im Sommer 2018 die Ausbildung zum Technischen Produktdesigner bei der Firma Ecoclean in Monschau. Diese 3,5-jährige Ausbildung hat er jetzt im Juni 2021 mit einer vorgezogenen Prüfung bereits nach 3 Jahren mit der Note sehr gut abgeschlossen.

Wir freuen uns, dass das Berufskolleg für Technik Düren Herrn Abdo bei seiner erfolgreichen Ausbildung unterstützen konnte. Wir glauben, dass jungen Menschen, die nach Deutschland geflohen sind und hier mit sehr großem Einsatz ihr privates und berufliches Leben meistern, zum einen ein großer Gewinn für die deutsche Gesellschaft sind, zum anderen aber auch ein Vorbild für kommende Auszubildende/Prüflinge.