Regelungen bezüglich Corona zum Schuljahresbeginn 2022/2023

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Ausbildende,

das  Schulministerium hat uns Informationen zu den Regelungen im neuen Schuljahr in den Schulen in NRW Informationen geschickt.

Unsere Schulministerin Dorothee Feller hat zudem ein Anschreiben an Sie gerichtet, die Sie gerne unten als PDF Dateien herunterladen können.

Dort heißt es „Angesichts weiterhin hoher Infektionszahlen auch während der Sommermonate müssen wir feststellen: Die Corona-Pandemie ist noch nicht vorbei. (…) Der Eigenverantwortung der Menschen und ihren Erfahrungen im Umgang mit dem Virus kommt in dieser Phase der Pandemie eine große Bedeutung zu.“ (Handlungskonzept Corona des MSB NRW, Seite 2)

„Aufgrund der weiterhin bestehenden Corona-Lage wird allen Schülerinnen und Schülern sowie allen an den Schulen in Nordrhein-Westfalen Beschäftigten empfohlen, in eigener Verantwortung zu ihrem eigenen Schutz und zum Schutz Dritter innerhalb von Schulgebäuden eine medizinische Maske oder eine FFP2-Maske zu tragen. Für Kinder und Jugendliche beschränkt sich diese Empfehlung auf das Tragen einer medizinischen Maske.“ (ebd., Seite 5)

In aller Kürze daher hier noch einige Informationen zur Orientierung:

–      Empfohlen wird das freiwillige Tragen einer Maske im Schulgebäude sowie regelmäßiges Händewaschen.

–      Ergänzende Maßnahmen sind regelmäßiges Lüften und anlassbezogene Tests auf freiwilliger Basis zu Hause.

–      Anlassbezogen besagt, dass Symptome vorliegen oder enger Kontakt zu infizierter Person gegeben ist.

–      Am ersten Schultag erhalten alle die Möglichkeit zum Selbsttest.

–      Für anlassbezogene freiwillige Testungen zu Hause werden pro Person maximal fünf Antigenselbsttests ausgehändigt.

–      In Bussen und Bahnen gilt weiterhin Maskenpflicht.

Ich wünsche uns allen einen guten und gesunden Schulstart in gegenseitiger Rücksichtnahme,

Hagen Hußmann

Schulleiter

Anlagen des MSB ( https://www.schulministerium.nrw/aktuelles-zum-schulbetrieb-und-corona ):

Brief der Ministerin an volljährige SuS zu Corona-Maßnahmen ab 10.08.2022

Brief der MMinisterin an die Eltern_Erziehungsberechtigten aller SuS zu Corona-Maßnahmen ab 10.08.2022

Handlungskonzept Corona

Begleiterlass zum Handlungskonzept Corona

Präventionstag der Berufsfachschulen

Als zweiter Tag der Abschlusswoche der Berufsfachschulklassen stand wieder der Präventionstag auf dem Programm.

Im Mittelpunkt stand für alle 3 Klassen ein Stationenlernen mit 8 unterschiedlichen Inhalten. Neben dem Team der Berufsfachschule unterstützten Herr Schön vom der Sucht- und Drogenberatung und Frau Palm von der AIDS-Prävention (Lions Club) und Frau Lock von der Schuldenprävention der Evangelischen Gemeinde unseren Vormittag.

Die Themen der Stationen gliederten sich in folgender Bereich:

  • Entstehung von Sucht und Abhängigkeit
  • Cannabis – Einschätzungen und Kriminalität
  • Alkohol „Alles im blauen Bereich“
  • AIDS / HIV
  • Rauchen/ Zigaretten (Inhaltsstoffe)
  • Rauschbrillenparcours
  • Glücksspiel
  • Schulden und Konsumverhalten

Bei jeder Station konnten die Kleingruppen (4-6 SchülerInnen) Punkte durch Quizfragen, Übungen, Schätzfragen, Engagement und Koordination erhalten. Das Team der Berufsfachschule dankt allen Schülern und Schülerinnen, die sich so engagiert an diesem Tag beteiligt haben und die einzelnen Stationen konzentriert, aber auch mit Spaß, besucht haben. Wir gratulieren den Gewinner-Gruppen zu ihrer guten Leistung. Weiterhin danken wir dem SBZ Düren, dem Lions Club Düren und der Evangelischen Gemeinde zu Düren für die Bereitstellung der Materialien und im Speziellen Herrn Schön, Frau Palm und Frau Lock für die Vorbereitung und Durchführung des Tages.

Katharina Kress