Besten-Förderung der Sto-Stiftung

Zwei Auszubildende im Malerhandwerk am BKT-Düren gewinnen wertvolle Sachpreise

Alexander Wirtz (Firma Stiel, Simmerath) und Luca Krischer (Firma Tottewitz, Merzenich) aus der Maler-Oberstufe 2020/21 haben bei der diesjährigen Besten-Förderung der Sto-Stiftung je einen Werkzeugkoffer im Wert von rund 1000 Euro sowie ein umfangreiches Bücherpaket gewonnen. Wie auch in den vergangenen Jahren waren wieder zwei Schüler unserer Schule erfolgreich bei der Auslobung der Förderung durch die Firma Stottmeister (Hersteller von Putzen und Farben) und konnten die begehrten Koffer, prall gefüllt mit wertvollen Malerwerkzeugen und -maschinen gewinnen.

Schulbetrieb im durchgängigen Präsenzunterricht für alle Klassen

Ab Montag, 31. Mai 2021, kehren grundsätzlich alle Schulen aller Schulformen im Kreis Düren zu einem durchgängigen und angepassten Präsenzunterricht zurück. Die bestehenden strikten Hygienevorgaben (insbesondere Masken- und Testpflicht) gelten weiter.

Wir freuen uns daher auf ein Stück „Normalität“. Wichtig ist aber, dass sich alle Beteiligten an die gültigen Regelungen halten, damit niemand gefährdet wird. Die Pflicht zur Corona-Testung besteht weiterhin, um am Präsenzunterricht teilnehmen zu können.

Für Abschlussklassen (insbesondere in der dualen Berufsausbildung) gelten im Einzelfall abweichende Regelungen, über die die Klassenlehr*Innen informieren.

Die Schulleitung

Information zum Schulbetrieb ab dem 17.05.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Erziehungsberechtigte,
liebe Ausbilderinnen und Ausbilder,

wie Sie sicherlich bereits über die Medien erfahren haben, ist die Inzidenzzahl von 165 an mehr als 5 Tagen im Kreis unterschritten worden und wir dürfen ab Montag, den 17. Mai 2021, wieder in den Präsenzunterricht nach dem bekannten Wechselmodell zurückkehren.

Ab Montag dem 17.05.2021 werden die Klassen nach einem der folgenden Modelle beschult:

– Die Klasse wird in der Woche A und Woche B im Präsenzunterricht beschult
– Die Klasse wird in Woche A im Präsenzunterricht beschult und in Woche B im Distanzunterricht
– Die Klasse wird in Woche B im Präsenzunterricht beschult und in Woche A im Distanzunterricht
– Die Klasse wird im Distanzunterricht beschult und für Klassenarbeiten einbestellt
– Die Klasse wird in der Woche A und Woche B im Distanzunterricht beschult
– Die Klasse wird in der Woche A und Woche B im Wechselunterricht (Hybridunterricht) beschult

Alle Klassen sind über ihre Klassenlehrerinnen bzw. Klassenlehrer bezüglich des für sie gültigen Modells informiert worden. Informationen zur Wocheneinteilung finden Sie
hier.

Weiterhin ist der Präsenzunterricht in Abschlussklassen des dualen Systems der Berufsausbildung drei Wochen vor dem Prüfungstermin zu beenden. Bei Vorziehern und Nachprüflingen ist diese Vorgabe entsprechend zu berücksichtigen.

Für alle anderen Abschlussklassen mit zentralen und dezentralen Prüfungen kann von dieser Regelung ebenfalls Gebrauch gemacht werden.

Wir befolgen damit die Vorgaben des Ministeriums für Bildung NRW. Bei der Umsetzung dieser Vorgaben knüpfen wir an die erprobten Verfahren aus dem Distanzunterricht der vergangenen Monate an, die Ihnen bekannt sind. Unser Ziel ist es, damit eine erfolgreiche Arbeit abgestimmt auf die schwierigen Bedingungen und rechtssicher zu ermöglichen. Dies betrifft insbesondere die folgenden Punkte:

Gestaltung des Unterrichts
In allen Fächern werden allen Schülerinnen und Schülern entsprechend der didaktischen Vorgaben konkrete, passende Lernangebote gemacht unter Berücksichtigung der Fähigkeiten und Fertigkeiten der Schülerinnen und Schüler und der jeweils vorhandenen technischen Ausstattung.

Verpflichtung zur Teilnahme am Unterricht
Im Rahmen der Schulpflicht müssen alle Schülerinnen und Schüler am Distanzunterricht teilnehmen. Wenn sie aufgrund einer Erkrankung o.ä. nicht teilnehmen können, müssen sie dies zu Beginn des Unterrichtstags telefonisch im Schulsekretariat und bei dem Klassenlehrer oder der Klassenlehrerin melden. Die Schülerinnen und Schüler der dualen Bildungsgänge müssen zudem umgehend ihren Ausbildungsbetrieb informieren. Wenn Schülerinnen und Schüler ohne Entschuldigung fehlen, ist dies ein Verstoß gegen die Schulpflicht.

Benotung der Leistungen
Die im Distanzunterricht erbrachten Leistungen werden benotet. Ein Leistungsbewertungskonzept liegt hierfür vor. Im Unterricht werden die Schülerinnen und Schüler über die bildungsgangspezifischen Beschlüsse informiert.

Schnelltest
Nach den Vorgaben des Ministeriums für Schule und Bildung in NRW sind in allen Klassen, die sich im Präsenzunterricht befinden, Schnelltests durchzuführen. Dies betrifft auch die Klassen, die zu Leistungsnachweisen einbestellt werden. Jede Schülerin/jeder Schüler soll mindestens einmal pro Woche getestet werden.

Eine Teilnahme am Präsenzunterricht kann nur durch die Teilnahme an der Testung bzw. Vorlage eines negativen Bürgertests der nicht älter als 48 Stunden ist erfolgen. Bei Verweigerung einer Testung besteht keine Berechtigung zur Teilnahme am Distanzunterricht.

Die Informationen über den Einsatz von Selbsttests an den Schulen in NRW finden Sie auf der Seite des Schulministeriums https://www.schulministerium.nrw/selbsttests

Unser Ziel ist es, dass unsere Schülerinnen und Schüler auch unter den schwierigeren Bedingungen erfolgreich auf die Prüfungen und auf die Anforderungen im Beruf und im Studium vorbereitet werden.

Uns ist bewusst, dass der Distanzunterricht mit zusätzlichem Aufwand für alle Beteiligten verbunden ist. Die Erfahrungen haben gezeigt, dass dieser Aufwand wichtig ist und sich auszahlt, um den Distanzunterricht im Interesse des erfolgreichen Lernens für unsere Schülerinnen und Schüler zu nutzen. Darauf bauen wir und danken Ihnen für Ihr Verständnis und für Ihre Unterstützung.

Die Schulleitung