Projektwoche „Wir gestalten unsere Schule“

von M. Holtermann

Lernraum für das Berufliche Gymnasium – Entwurf der Klasse G11 (2019/2020)

„Nehmen wir als Wandfarbe braun oder blau? Und in welche Ecke kommt die Pflanze?“ Unter anderem mit diesen Fragen beschäftigen sich Rafed, Max und Alex aus der G11 (Jahrgangsstufe 11 des beruflichen Gymnasiums) in der Projektwoche an unserer Schule. Die drei sind nämlich verantwortlich dafür, mit Hilfe der Architekten-App roomle den Lernraum für ihren Bildungsgang zu gestalten. Dieser Lernraum wird demnächst für die Schüler und Schülerinnen zur Verfügung gestellt. In ihm können sie in Freistunden und im Anschluss an den Unterricht gemeinsam oder auch jeder für sich arbeiten oder einfach auch nur einmal entspannen.

Zwei Etagen tiefer gestalten die Auszubildenden zum/zur Zerspanungsmechaniker/-in ihren Klassenraum ansprechender. Sie erstellen Plakate zu den grundlegenden spanenden Fertigungsverfahren: Wie funktioniert „Schleifen? Welche Bewegungen werden beim Senken ausgeführt? Und welche Werkzeuge benötige ich für das Bohren? Verdeutlicht werden die verschiedenen Verfahren mit Bildern von Produkten, die durch diese hergestellt wurden, wie z.B. Schrauben oder komplexe Bauteile für Maschinen.

Im Erd- und Untergeschoss arbeiten die angehenden IT-Fachkräfte an Hard- und Software: Mit einfachen, aber effektiven Mitteln werden, Software-Fehler behoben, Festplatten gelöscht und Tastaturen gereinigt. Es ist gut, dass diesbezüglich hin und wieder jemand nach dem Rechten schaut.

Auch in weiteren Räumen gestalten unsere Schülerinnen und Schüler ihre und unsere Schule (um): es wird gemalt, gezeichnet, gestrichen, geschnitten, gedruckt und verkabelt, und der Lernraum des Gymnasiums soll letztlich klassisches Weiß erhalten.

Und was ist das Ziel von alledem? Wir wollen unsere Schule schöner machen und die Identifikation unserer Schülerinnen und Schüler mit unserer Schule stärken. Wer mitgestaltet übernimmt Verantwortung und geht sorgsamer mit den Dingen in der Schule um. In diesem Sinne ist die Projektwoche doppelt erfolgreich: Die Lernatmosphäre wird verbessert und Schäden in den Gebäuden wird vorgebeugt.