Projekttage am Berufskolleg für Technik Düren 2016

Vom 2.-4. November fanden an unserer Schule wieder Projekttage unter dem Motto „Wir gestalten Schule“ statt. Beteiligt haben sich daran traditionell die ersten Ausbildungsjahre der dualen Berufsausbildungsgänge sowie weiterhin die Jahrgangsstufe 11 der gymnasialen Oberstufe. Die meisten Projekte lassen sich in die Kategorien „Informieren“, „Instandhalten/Renovieren“ bzw. „Umgestalten/Aufbereiten von Fachräumen“ zuordnen.

 

Unter den Bereich „Informieren“ fielen folgende Projekte:

  • Die Klasse G11 erstellte – angebunden an den Unterricht im Fach Gesellschaftslehre mit Geschichte – PowerPoint®-Präsentationen über das Leben und Arbeiten in der Euregio Maas-Rhein. Die erarbeiteten Präsentationen behandeln z.B. Kunst und Kultur in der Euregio oder Unterschiede in der Berufsausbildung und der sozialen Sicherung in den drei Staaten Niederlande, Belgien und Deutschland. In diesem Zusammenhang kann an unserer Schule seit neuestem von den Schülern das Euregio-Zertifikat erworben werden, welches Kernkompetenzen zum Leben und Arbeiten in der Euregio bescheinigt.
  • Die Maschinen- und Anlagenführer der Metalltechnik erstellten Plakate über ihr Berufsfeld, die Voraussetzungen für einen Ausbildungsplatz, die schulischen Lerninhalte, die regionalen Ausbildungsbetriebe sowie Weiterbildungsmöglichkeiten. Diese werden in den kommenden Tagen im Metalltrakt ausgehängt. Darüber hinaus haben die Schüler für den Tag der offenen Tür eine entsprechende PowerPoint®-Präsentation sowie Handouts erstellt und Materialproben ausgewählt, die exemplarisch darstellen, womit die Auszubildenden im Betrieb Tag für Tag arbeiten.
  • Die Elektroniker für Betriebstechnik (Klasse ELU1) stellten die Lernfelder ihres Bildungsganges auf Plakaten fest, die nun im Klassenraum aushängen.

 

Zum Bereich „Instandhalten/Renovieren“ gehörten folgende Aktivitäten:

  • Von den Malerlehrlingen wurden Hinweissymbole auf dem Lehrerparkplatz erneuert sowie die Klassenräume gestrichen.
  • Das erste Lehrjahr der Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik strich seinen Klassenraum neu an.
  • Zusätzlich zur Plakaterstellung (s.o.) prüften und testeten die Elektroniker für Betriebstechnik (ELU1) die Anlagen in drei Elektrolaboren und nahmen bei Bedarf Reparaturen vor.
  • Die Schüler des ersten Ausbildungsjahres der verschiedenen technischen und kaufmännischen IT-Bildungsgänge reinigten die Tastaturen, Mäuse und Bildschirme in ihren Klassenräumen, den PC-Laboren sowie im Lehrerzimmer
  • Die zwei Klassen der Zerspanungsmechaniker brachten den Fitnessraum auf Vordermann und setzten hierbei unter anderem die Seilzüge der Geräte instand. Außerdem erstellten sie Plakate, die ihr Berufsfeld, die mitzubringenden Voraussetzungen für einen Ausbildungsplatz, die schulischen Lernziele sowie die Prüfungsinhalte darstellen.

 

Im Rahmen des Umgestaltens bzw. Aufbereitens von Fachräumen

  • gestalteten die Elektroniker für Betriebstechnik (ELU2) die Labortische im Elektronik-, Mikrocontroller- und Simulationslabor mit elektronischem Anschauungsmaterial (offenes Labornetzgerät mit Steuerelektronik sowie ein Kabelmodell)
  • bereiteten die Industriemechaniker die Regelungsanlagen als mobile Modellprojekte auf. Diese werden zukünftig im Unterricht der Steuerungs- und Regeltechnik (SRT) eingesetzt.
  • bereiteten die Metallbauer einen Laborraum für die geplante Nutzung von (vorerst acht) Türmodellen im Projektunterricht vor. Dabei wurden alte SRT-Aggregate entsorgt und die vorhandenen Werkbänke für die spätere Nutzung als Gruppenarbeitsplätze neu ausgerichtet. Abschließend wurde das Labor mit neuen Schränken bestückt.