Probenhalter für Corona Selbsttests im Makerspace des Berufskollegs für Technik Düren entwickelt

Testen, testen, testen…so lautet ein Teil der Corona-Schutz-Strategie des Landes NRW.

Seit Ostern ist das Testen auch Bestandteil des Unterrichts aller Schüler des Berufskollegs für Technik Düren. Ab Mai verwenden diese nun den Test von Siemens Healthineers, bei dem nicht nur der Tupfer in das Teströhrchen geführt, sondern zusätzlich auch die Probenlösung manuell in dieses getropft wird.

Damit die offenen Probenbehälter der während der Selbsttests sicher gelagert werden können, haben Schüler und Lehrer am BKT Düren einen Halter für die Ablage des Probenmaterials entwickelt. Der Halter wurde in einem CAD-Programm konstruiert und dann durch die „3D Drucker“ des sich im Aufbau befindlichen Makerspaces des BKT Düren gefertigt. Nach einigen Probeläufen und Optimierungen des entwickelten Probenbehälters können nun größere Stückzahlen für den täglichen Gebrauch produziert werden, um jedem Schüler des BKT einen solchen Halter zur Verfügung zu stellen. Aufgrund der hohen Produktionsgeschwindigkeit und freier Kapazitäten des Druckers kann das BKT Düren auch jeweils ein entsprechendes Kontingent an Probenhaltern an andere Schulen des Kreises abgeben. Hierfür kann das Sekretariat des BKT Düren kontaktiert werden.

GRO