Kreis Düren macht Jugendlichen ab 16 Jahren an Schulen & Berufskollegs ein Impfangebot

Der Kreis Düren macht Jugendlichen ab 16 Jahren an den weiterführenden Schulen ein Impfangebot. Schon in der ersten Unterrichtswoche nach den Sommerferien werden Impfteams in den jeweiligen Schulen im Kreisgebiet vor Ort sein.

„Wir wollen den Schutz vor dem Coronavirus in den Schulen weiter erhöhen. Die Impfung ist ein wichtiger Faktor, um sich und andere zu schützen und die Pandemie einzudämmen“, sagt Landrat Wolfgang Spelthahn.

Die Impfteams sind zu festen Zeiten in den weiterführenden Schulen. Auch die vier Berufskollegs des Kreises Düren werden – sogar mehrmals in der Woche – von den Impfärzten besucht. Für Kinder und Jugendliche von 12 bis 15 Jahren besteht weiterhin (neben den Kinderärzten) ein Impfangebot im Impfzentrum des Kreises Düren, immer samstags sowie am Mittwoch, 18. August, jeweils von 14 bis 20 Uhr. Bei der Impfung wird voraussichtlich der Impfstoff von „Biontech“ verwendet.

An folgenden Tagen besteht die Möglichkeit zur Erstimpfung am BKT:

An folgenden Tagen besteht die Möglichkeit zur Zweitimpfung am BKT:

Folgende Unterlagen sollen die impfwilligen Personen (ab 16 Jahre) bereithalten:

· Personalausweis
· Impfpass
· Aufklärungsmerkblatt
· Anamneseblatt/ Einverständniserklärung

Sollte es hierzu von Seiten der impfwilligen Personen Fragen geben, so können diese am Tag der Impfung an die Ärzte vor Ort gestellt werden.

Die einzelnen Klassen werden per Lautsprecherdurchsage zwischen 11:45 Uhr und 14:00 Uhr darüber informiert, ab wann sie zur Aula kommen können, damit es nicht zu Wartezeiten kommt.